Ihr Leben ist es wert!

Verwenden Sie nur optische Rauchmelder und achten Sie beim Kauf eines Rauchmelders auf die Qualität des Gerätes. Kaufen Sie nur RM, die mit CE-Zeichen inkl. Prüfnummer versehen sind. Das Forum Brandrauchprävention empfiehlt darauf zu achten, dass der RM zusätzlich mit dem VdS-Prüfzeichen* versehen und einer Batterie mit einer Lebensdauer von 10 Jahren ausgestattet ist. (*Ein anderes Prüfzeichen, das Qualitätsmerkmale von Rauchwarnmelder zertifiziert, gibt es derzeit in Deutschland nicht.)

Ein zuverlässiger Rauchmelder ist schon für unter 25 Euro Elektrofachhandel, bei Sicherheitsunternehmen oder bei Brandschutzfirmen erhältlich. Dort finden Sie nicht nur Qualitätsprodukte, sondern erhalten auch kompetente Beratung für den richtigen Umgang mit Rauchmeldern.

Achten Sie auf Qualität:

Die Mindestleistungsmerkmale, die ein Rauchwarnmelder erfüllen muss, sind in der DIN EN 14604 festgelegt:

  • Der Alarmton muss mindestens 85 dB(A) betragen.
  • Mindestens 30 Tage bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönt ein wiederkehrendes Warnsignal
  • Ein Testknopf zur Funktionsüberprüfung des Melders ist Voraussetzung.
  • Der Rauch sollte von allen Seiten gleich gut in die Rauchmesskammer eindringen können.

Rauchmelder, die nach dieser Norm geprüft sind, erfüllen die Qualitätsmindestanforderungen.

Wichtige Qualitätsmerkmale sind zudem:

  • Schutz gegen Eindringen von Schmutz und Insekten
  • Lithium-Batterien mit einer Haltbarkeit von bis zu 10 Jahren
  • Garantie mit 100%iger Rückverfolgbarkeit der Produkte zum Hersteller
  • Oftmals zusätzliche Schnittstellen z. B. für Funksender
  • Leuchtdiode zur Batteriebereitschaftsanzeige

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de

  • Facebook
  • Twitter