In Zeiten der Urbanisierung, in denen immer mehr Menschen auf immer weniger Platz wohnen und leben müssen – ist ein Hubrettungsfahrzeug, wie die Drehleiter mit Korb der Freiwilligen Feuerwehr unerlässlich. Mit einer maximalen Rettungshöhe von 30 m bei senkrechter Aufstellung stellt die DLA(K) bei mittelhohen, mehrgeschossigen Gebäuden neben dem Treppenraum oft die einzige Fluchtmöglichkeit aus den oberen Etagen dar. Neben der Menschenrettung kann die DLA()K auch zur Brandbekämpfung aus der Höhe genutzt werden. Dazu wird am Rettungskorb ein Strahlrohr montiert. Außerdem kann auch ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung am Rettungskorb montiert werden. Angetrieben wird dieser elektrisch. Hierzu ist am Fahrzeug ein 5kVA Stromerzeuger verlastet. Zur schonenden Rettung von liegenden Patienten kann am Rettungskorb eine Krankentragenlagerung montiert werden. Des weiteren ist für Arbeiten im absturzgefährdeten Bereichen eine Absturzsicherung auf der Drehleiter vorhanden.

 

 

  • Facebook
  • Twitter