(48) ausgelöster Heimrauchmelder

Verfasst von Julia Vielhauer April - 16 - 2018
www.rauchmeler-lebensretter.de

www.rauchmeler-lebensretter.de

[jv] Während sich die Weilemer Wehr an diesem Montag Abend gerade auf den Weg zu ihrer zweiwöchentlich stattfindenden Übung machte, lösten die Funkmeldeempfänger zum zweiten Mal an diesem Montag aus. In der im Stuttgarter Stadtteil Hausen ansässigen Asylbewerberunterkunft hatte ein piepsender Rauchmelder für den abendlichen Einsatz gesorgt. Vor Ort angekommen, machten sich die Einsatzkräfte umgehend an die Erkundung der Lage. Es konnte jedoch zügig Entwarnung gegeben werden – der Grund, der zum Auslösen des Rauchmelders führte, war in diesem Falle ein technischer Defekt direkt am Gerät. Somit konnten die Einsatz-und Rettungskräfte ihren Einsatz beenden und die Weilemer Wehr sich auf zu ihrer Übung machen, welche an diesem Abend in der Realschule Weilimdorf stattgefunden hat. Für eine realitätsnahe Übung, waren die Einsatzfahrzeuge am heutigen Abend mit Übungs-Atemschutzgeräten ausgestattet worden, weshalb der in Weilimdorf stationierte GW-Logistik (Gerätewagen-Logistik) mit den für die im Einsatz zu nutzenden Atemschutzgeräten bestückt war und dieser somit auch mit nach Hausen ausgerückt ist.

16.04.2018, 19:32 Uhr
Alarmiert “Große Schleife”

alarmierte Fahrzeuge:

mtw

MTW

dsc_4609

HLF 20

DLK 23-12 n.B.

hlf

HLF 10/6

ld

Leitungsdienst Wache 4

hlf-a
HLF-A Wache 4
dlk
DLK 23-12
Wache 4
hlf-b
HLF-B Wache 4

kef-t

KEF-T Wache 1

hlf-b
HLF-B Wache 3
  • Facebook
  • Twitter